Kreuzer Yacht Club
Deutschland e.V.

Partner für sicheren
Wassersport

Home

Club

Interessenvertretung

Lehrgänge

Broschüren

Club-Magazin

Club-Mitteilungen

Törnplanung

Shop

Viele der Info weisen
einen externen Link auf,
d.h. Weiterleitung an
die namentlich ge-
nannte Institution.

Die Inhalte der Seiten
auf die verlinkt wird,
unterliegen nicht dem
Einfluss des KYCD.

Wir übernehmen keiner-
lei Verantwortung für die
Inhalte.

Siehe auch Impressum

Kreuzer Yacht Club Deutschland e.V.

Nachrichten und Informationen

Es ist amtlich: Hamburg Boat Show im Herbst

Nachdem die Internationale Bootsmesse Hamburg - hanseboot - sich
wegen eines schwierigen Marktumfeldes vom selben verabschiedet hat,
die boot in Düsseldorf gerade Rekordzahlen vermeldet, hat der Deutsche
Boots- und Schiffbauer-Verband seine Planungen konkret umgesetzt:
Die "Hamburg Boat Show", findet vom 17. - 21. Oktober auf dem Ham-
burger Messegelände statt - und die Messe Friedrichshafen (INTERBOOT)
ist bemerkenswerterweise als Ausrichter / Projektleitung mit an Bord.
Rund 300 Aussteller haben bereits ihr Interesse bekundet, geplant wird
jetzt in den Messehallen 5, 6 und 7. Alle Informationen zur Messe und
zum Stand der Planungen gibt es auf den Internetseiten der Messe.

Info www.hamburg-boat-show.de >>

Nord-Ostseekanal kostet für Sportboote wieder Gebühren

Aufgrund der Bauarbeiten im Schleusenbereich wurde seit der Saison
2015 für die NOK-Passage mit Sportbooten keine Gebühr kassiert. Mann
oder Frau konnten schlicht und ergreifend die Bezahlstelle (Schleusen-
meister) in Kiel-Holtenau nicht erreichen - die hierfür zwingend notwen-
digen Notleitern im Bereich der großen Schleuse waren gesperrt und
durften nur in Notfällen aber nicht zum Bezahlen der Kanalgebühren
benutzt werden. Diese Farce soll nun ein Ende haben: Die "Kieler Nach-
richten" melden, das in dieser Saison für Sportboote wieder Gebühren
entrichtet werden müssen - zwischen 12,- Euro für Sportboote bis 10 m
und 43,- Euro über 20 m Länge. Die Bezahlung erfolgt am Kassenauto-
maten, der auf dem Schwimmsteg im Wartebereich Kiel-Holtenau
(kanalseitig) steht. Geplant ist auch - allerdings schon seit Jahren -
eine App über die die Bezahlung abgewickelt werden kann. Wer es
ganz genau wissen möchte kann im Internet die "Verordnung über die
Befahrungsabgaben auf dem Nord-Ostsee-Kanal (NOKBefAbgV)" nach-
lesen.

Info www.gesetze-im-internet.de >>

Link Kieler Nachrichten >>


"Bekanntmachungen für Seefahrer"

Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice (ELWIS) der Wasser-
straßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Detailinfo www.elwis.de >>


 

Sicherheitshinweis für Rettungswestenleuchten
des dänischen Herstellers Alcares ApS

Bei einigen Rettungswestenleuchten des dänischen Herstellers wurden
ausgelaufene Batterien festgestellt, was logischerweise zum Ausfall
der Leuchten führt. Bei neuen Rettungswestenleuchten der betroffenen
Typen "Jack A1-Alk" und "Jack ARH-Alk" kann der Fehler nicht mehr
auftreten, es werden laut Hersteller inzwischen auslaufsichere Batterien
verbaut. Wer jedoch eine ältere Leuchte diesen Typs an seiner Rettungs-
weste hat, sollte die Leuchteinheit auf ausgelaufene Batterien bzw.
Funktionssicherheit überprüfen.

Detailinfo www.alcares.dk >>

Sicherheitshinweis für McMurdo und Kannad Marine EPIRBs

Das BSH (Bereich Marktüberwachung) hat den Sicherheitshinweis des
Herstellers zu möglicherweise auftretenden Rissen in der oberen Gehäuse-
schale bei mehreren EPIRB Modellen veröffentlicht. Es können die folgen-
den Modelle betroffen sein: McMurdo SmartFind (alle Versionen), Kannad
Marine Sport, Kannad Marine Sport Pro, Kannad Marine Sport Pro +. Es
wird dringend empfohlen, die Hinweise des Herstellers zu beachten. Der
Sicherheitshinweis kann im Internet des BSH eingesehen werden.

Info www.bsh.de >>